Tabasamu

Wie alles anfing

P1000192 2
Elke Dieterich in Tanzania


Als Marketingleiterin bei einem großen Sanitärunternehmen im Schwarzwald hat es mir lange an nichts gefehlt. Und doch kam irgendwann die Sehnsucht auf auszubrechen, mich persönlich weiter zu entwickeln, ein anderes Land, eine fremde Kultur kennen zu lernen und ein bisschen von dem abzugeben, was ich hatte. Ein Einsatz als Freiwillige im Alter von 35 Jahren sollte sich schnell herausstellen ist dabei gar nicht so einfach. Dennoch, mit viel Ausdauer habe ich es geschafft und habe das gefunden, was ich tun wollte.

So bin ich 2009 das erste Mal nach Tanzania gekommen. Für geplante 3,5 Monate sollte ich in einem sozialen Projekt beraten und coachen.

Auch wenn der Kulturschock in den ersten Stunden, Tagen und Wochen groß war, so habe ich mich ziemlich schnell in Land und Leute verliebt. Aus geplanten 3,5 Monate wurden zum Schluss 7 Monate und eine Anziehungskraft, die mich seither nicht mehr losgelassen hat.

 

Aktueller Stand
Seit 2015 bin ich nun wieder regelmäßig 2-3 Mal pro Jahr für mehrere Wochen vor Ort. Nenne Kigamboni, einen kleinen ländlichen Vorort der wirtschaftlichen Hauptstadt Dar-es-Salaam mein Zuhause.
Nach Einsätzen in größeren Projekten, habe ich angefangen Menschen in meinem näheren Umfeld finanziell und ideell zu unterstützen.
Aktuell finanziere ich mit der Hilfe von Freunden und Bekannten Schulbesuche, Nachhilfe, Schulmaterial und im Notfall auch mal einen Arzt.

Auch beratend und als Coach bin ich mittlerweile tätig. Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung und Begleitung von Vorstellungsgesprächen, aber auch Unterstützung im Bereich Marketing gebe ich dort, wo nötig und gewollt.

Haus

 

Die Vision
Die Einzelleistungen soll es auch weiterhin geben. Das große Ziel ist jedoch ein kleines Bildungs-Zentrum aufzubauen, in dem dann nicht mehr nur ich agiere, sondern meine tanzanischen Kollegen mehr und mehr integriert werden, Lehrtätigkeiten übernehmen, Hilfestellungen geben.

Das Grundstück dazu gibt es, nun gilt es dieses mit den nötigen Dingen auszustatten.

Advertisements